Yoga mit Johanna // flexibel & stark

Egal, ob du Yoga Anfänger oder Profi bist, ob du lieber Yin-Positionen oder einen dynamischen Flow praktizierst – im Yoga findest du Das Glück des Moments. Das Schlüsselwort hierzu lautet: Achtsamkeit. Es ist die Fähigkeit, im Hier und Jetzt sehr aufmerksam zu sein.

Meine 200h Grundausbildung zur Yogalehrerin habe ich in Rishikesh, Indien, absolviert. Ich wollte eine ganz klassische Ausrichtung kennenlernen, die ich durch mein Wissen meiner zahlreichen Ausbildungen zu einem ganzheitlichen Training erweitern, und auf die westlichen Bedürfnisse ausbauen konnte.

Personal Yoga // intensiv & individuell

Jeder Mensch ist einzigartig. Im Personal Yoga stehen deine Wünsche und Bedürfnisse im Mittelpunkt. Personal Yoga ist die perfekte Lösung, wenn du körperliche Beschwerden hast und daher nicht an Gruppeneinheiten teilnehmen kannst, oder zeitlich und örtlich flexibel yogieren möchtest.

Noch fragen? dann kontaktiere mich >

Aroma Flow Yoga – sinnlich und bewegend
Eine perfekte Synthese aus Bewegung, Atmung und unserem Geruchssinn, der die Yogapraxis vertieft und ergänzt. Zuerst widmen wir uns dem wichtigsten Element – dem Atem – und der Idee, unseren Geist zur Ruhe zu bringen. Das Einatmen der ätherischen Öle hat eine besonders entspannende und harmonisierende Wirkung. Der Geruchssinn ist der einzige der fünf Sinne, der direkt mit dem limbischen Lappen, dem emotionalen Kontrollzentrum des Gehirns, verbunden ist.
Danach bringen wir Leben in Wirbelsäule, Schultern und Nacken und fließen durch einen dynamischen Übungsteil mit Sonnengrüßen, Kriegern und Kobra. In meinen Yogastunden fließen Elemente aus dem Meridian-, Flow-, Yin Yoga, Atemtechniken, aber auch Übungen aus dem Medical Training und Pilates ein. Je nach Thema und Stimmung sind die Stunden aktiv-dynamisch, passiv-ruhig, mal laut, mal leise. Wir aktivieren neue Lebenskräfte und tanken jede Menge frische Energie für Körper und Geist.

Aroma Yin Yoga – einfach mal Loslassen
Yin Yoga ist eine Reise nach Innen, mit sanften Übungen für innere Kraft und Harmonie. Die Heilkraft der Pflanzen in Form von ätherischen Ölen unterstützen und ergänzen die tiefe Wirkung. Yin ist die Zeit der Regeneration, der Pause, des Innehaltens, Entschleunigens, Durchatmens. Die Positionen werden ohne Muskelaktivität (passiv) für drei bis fünf Minuten gehalten. Durch dieses ruhige und lange Halten der Asanas werden sehr tiefliegende Gewebeschichten (Faszien) angesprochen. Blockaden, Verspannungen und Verkürzungen am Bindegewebe, an Bändern und an Gelenken können sich lösen und der Muskel kann sich in einer tiefen Entspannung regenerieren. Faszien werden auch als unser Kommunikationsnetz bezeichnet, die sich um sämtliche Schichten des Körpers legen, miteinander verwoben und verdrahtet sind – oberflächlich wie in der Tiefe. Wir schaffen »Raum« in den Gelenken, bringen die Lebensenergie »Prana« zum fließen, nähren unsere Ressourcen, und versuchen die Balance der Energien wieder herzustellen.

YinYasa – alles in Balance
Irgendwo zwischen Anspannen und Loslassen liegt die innere Balance – Yinyasa ist der perfekte Mix aus Yin (Passivität) und Yang (Aktivität). Yin Yoga ist Stille, Langsamkeit, Dunkelheit, Einkehr, Entspannung. Im Yang Yoga dagegen liegt der Fokus auf Stärke, Kräftigung, Dynamik. Die Bewegungssequenzen (Flow) mobilisieren und aktivieren unseren Körper, die Haltephasen fördern unsere Beweglichkeit, lösen Verspannungen und bringen den Geist wieder zur Ruhe.

Slow Flow – in der Ruhe liegt die Kraft
Im Slow Flow nehmen wir die Dynamik raus und legen den Fokus auf unsere Gelenke. Wir mobilisieren und kräftigen die Rücken- und Rumpfmuskulatur, den Schulter- und Nackenbereich, sowie die Hüfte. Dehnung und Entspannung sind weiterhin wichtige Elemente und formen den Beginn und das Ende dieser Einheit. Ein sanfter Einstieg in eine fließende Yogapraxis mit kräftigenden und entspannten Sequenzen.

Flow Yoga – dynamisch und fließend
Eine Meditation in Bewegung: Bei Flow Yoga verschmelzen Körper, Geist und Atem zu einer Einheit. Fließendes Yoga ist nicht nur ein tolles Training für den Körper, sondern bringt auch Kraft und Lebensfreude. Das Besondere am Flow Yoga: Man macht zwischen den einzelnen Yoga-Übungen keine Pause, sondern geht von einer Asana fließend in die nächste über. Atmung und Bewegung verschmelzen, so kommt man in einen dynamischen Flow. Der Effekt: Es entstehen Wärme und Energie im Körper, das aktiviert den Stoffwechsel, versorgt die Zellen, trainiert das Herz-Kreislauf-System und reinigt den Körper.

Athletic Yoga – stark und beweglich
Du willst so richtig ins Schwitzen kommen? Athletic Yoga verbindet Elemente aus dem Yoga mit funktionellem Athletiktraining. Es erwartet dich ein intensives Ganzkörpertraining, eine Mischung aus Functional Training und Yoga mit einem auf Hochtouren arbeitenden Stoffwechsel. Athletic Yoga steigert deine Kraft und Ausdauer und verbessert gleichzeitig deine Mobilität und Flexibilität.

SUP Yoga – Element Wasser
Wir tauschen unsere Yogamatte gegen ein SUP Board und nach einer kurzen Technik-Einführung an Land paddeln wir los. Stand Up Paddle Yoga bringt frischen Wind, entschleunigt, stoppt das Leistungsdenken, und erinnert uns daran, dass Yoga auch einfach mal nur Spaß machen darf. Yoga auf dem Wasser fordert vor allem die Rumpfmuskulatur, schult die Balance und Koordination, erhöht die Aufmerksamkeit, und verbessert die Konzentration. Beim SUP Yoga geht es ums Loslassen, sich dem Element Wasser hingeben, im Moment sein und vor allem Spaß haben.

zu meinen Fitnesskursen >

Yoga im Lebensbaum, in Hart/Riegersdorf bei Villach

Montag 17.15–18.15 Yoga für Anfänger (geschlossener Kurs, Start 6.2.)
18.30–19.45 Aroma Flow Yoga
Freitag 8.15–9.15 Pilates & Rückentraining
9.30–10.45 Yoga Slow Flow

Kurse im goals – der Fitnesskursraum in Klagenfurt

Donnerstag 16.00–16.45 ABS
17.00–17.45 HIIT

Rückenfit – USI Klagenfurt

Freitag 13.30–14.25 Rückenfit

Aroma Yoga – nicoyayoga

Freitag 17.00–18.15 Aroma Yoga startet wieder 2023 im nicoyayoga Studio